Sie sind hier: Home » Oberschule » Chronik

Chronik der Kötitzer Schule

29. März 1899
Beschluss des Gemeinderates zum Bau der Schule Kötitz. Anschließend reicht der Schulvorstand zu Coswig sein Gesuch um die Erlaubnis eines Schulhausneubaues in Kötitz auf den Parzellen 191d, e, f, und die Hälfte von 191g (zusammen 3200m²) bei der Bezirksschulinspektion ein. Die Schule soll 6 Lehrzimmer haben und unter die Leitung des Coswiger Schuldirektors gestellt werden.

August 1899
Grundsteinlegung

22.09.1899
Hebeschmaus (Richtfest)

25 04 .1900
Feierliche Einweihung der Schule
mit 6 Klassenzimmern, einer Hausmannswohnung im Keller, einer Hilfslehrerwohnung im zweiten Stock sowie Direktoren-, Lehrer-, und Lehrmittelzimmer mit einem Festzug der Schulkinder und der Lehrerschaft.

29.08.1907
Einweihung des Kötitzer Rathauses, das ab Mitte der 50-ziger Jahre als Schulgebäude genutzt wird, seit 1992 als Grundschule, heute Bestandteil der Oberschule.

Schule 1912
Kötitzer Schule um 1912, rechts das Kötitzer Rathaus

27.03.1925
Jubiläumsfeier zum 25-jährigen Bestehen im Kötitzer Gasthof

29.08.1926
Schulfest Coswig/Kötitz auf dem Sportplatz Weinböhlaer Straße

Schulklasse um1936
Schulklasse um 1936

29.12.1943 bis 09.02.1945
Auslagerung eines Leipziger Gymnasiums in die Kötzer Schule

September 1945
Wiederaufnahme des Schulbetriebes

1958
Bau der Schulküche mit Speiseraum

ab 1959
Umwandlung der Schule in eine Zehnklassige polytechnische Oberschule

1965
Einrichtung eines neuen Sanitärtraktes im Keller des Schulhauses

06.10.1972
Übergabe einer Baracke für den Schulhort neben dem ehemaligen Kötitzer Rathaus

28.03.1975
Die Schule wird in „Kurt Schlosser" Oberschule umbenannt

16.06.1975
75-Jahrfeier der Schule im Klubhaus der Werktätigen (heute Börse)

1976
Einrichtung der Fachkabinette für Russisch/Englisch und Physik/Chemie

1981/82
Bau einer Kleinfeldsportanlage hinter der Schule

1984
Bau eines Heizhauses mit Einbau einer neuen Heizung einschließlich Errichtung eines neuen Physikfachraumes über dem Heizhaus

1989

Wandzeitung Schulgeschichte
Wandzeitung "Unsere Schule (1949-1989)"

1991/92
Einbau einer Ölheizung, Rekonstruktion der Elektroanlage und Gesamtsanierung der Grundschule

September 1992
Neustrukturierung der Schule in Grund- und Mittelschule

26.08.1993
Einweihung des Turnhallengebäudes mit Sanitärtrakt und Fachkabinetten für Technik, Informatik und Hauswirtschaft

1994
Einbau neuer Fenster in das Schulgebäude

1995
Neugestaltung des Physikkabinetts

1996
Einrichtung eines Schulklubs

1997
Neugestaltung des Chemiekabinetts

1998
Neubau des Kindergartens und von drei Klassenzimmern für die Mittelschule

Sommer 1999
Dachdeckung des Schulgebäudes

08.-13.05.2000
Festwoche - 100 Jahre Schule Kötitz

100 Jahre Kötitzer Sschule

2008
Auszeichnung der Schule mit dem Titel "Schule mit Ideen 2008" durch das Sächsische Staatsministerium für Kultus

Schule mit Ideen

08.12.2008
Übergabe des Qualitätssiegels für Berufs- und Studienorientierung an die Mittelschule durch das Sächsische Staatsministerium für Kultus

Qualitätssiegel BuSO

18.06.2011
Schulfest - 111 Jahre Schule Kötitz

22.08.2011
Erneute Nutzung des alten Kötitzer Rathauses als Schulgebäude
Übernahme von vier umgebauten und renovierten Unterrichtsräumen für die Mittelschule

Schuljahr 2015/2016
Abriss des alten Nebengebäudes(Speiseraum), Neubau eines Erweiterungsbaus in Modulbauweise

08.08.2016
Feierliche Einweihung des Erweiterungsbaus mit zwei Unterrichtsräumen und einem Speiseraum

2018/2019
Umfangreiche Umbau- und Sanierungsarbeiten an und in der gesamten Schule, u.a. :

- Komplettsanierung des Schulclubs im Keller
- Komplette Erneuerung der Brandschutzeinrichtungen in der Schule(Brandschutztüren, Fluchtwege...)
- Einbau einer neue Heizung
- komplette Neugestaltung des Schulsportplatzes
- Neueinrichtung und -ausstattung der Lernküche für den WTH-Unterricht

01.04.2019
Übergabe eines Fördermittelbescheids in Höhe von 516967 € durch den sächsische Staatsminister für Kultus Christian Piwarz an den 1. Bürgermeister der Stadt Coswig Herrn Schubert als Vertreter des Schulträgers. Mit dabei waren der Präsident des Sächsischen Landtags Dr. Matthias Rößler, die Dezernentin im Landratsamt Meißen, Frau Putz, die Referentin im LaSuB StD Frau Krüger, unser Schulleiter Herr Müller und die Schülersprecher Paula Wurzel und Tony Markert. Diese Fördermittel wurden für die Sanierung der Oberschule eingesetzt.

  

2020
Sanierung der Sporthalle und weiterer Unterrichtsräume